clip_image001.gif (3700 Byte)

 

 

(www.123gif.de)

 

Kinder, die eine Fahrberechtigung haben, erhalten zu Beginn des Schuljahres die gültigen Fahrausweise.

 

Aufgrund der steilen Hanglage kann der Parkplatz der Schule von den Bussen nicht direkt angefahren werden. Daher wird die Haltestelle am Friedhof (Höhenweg) genutzt. Diese grenzt nicht direkt an das Schulgelände, sondern ist ca. 250 m (etwa 5 Gehminuten) entfernt. Der hierfür genutzte Weg führt zwischen dem Friedhofsgelände und mehreren Wohnhäusern entlang und wird von Autos nicht befahren.

 

 

Die Erstklässler werden in den ersten Wochen auf dem Weg zur Bushaltestelle von einem Lehrer oder einem anderen Mitarbeiter begleitet. Außerdem erhalten alle Kinder zu Beginn des Schuljahres ergänzende Hinweise zum Verhalten auf dem Schulweg und im Bus.

Die Schule ist aufgrund ihrer Lage und der Entfernung zur Haltestelle grundsätzlich nicht verpflichtet, eine Busaufsicht zu stellen. Derzeit ist eine Begleitung durch unseren FSJler und unsere Berufspraktikantin eingerichtet.

Sollte nach 20 Minuten der Schulbus noch nicht erschienen sein, kehren alle Kinder zur Schule zurück. Die Eltern werden dann von dort aus informiert und das weitere Vorgehen abgestimmt.

 Bitte beachten Sie, dass das Verhalten Ihres Kindes auf dem Schulweg  in Ihrer Verantwortung steht.