clip_image001.gif (3700 Byte)

 

 

In der Grundschule gibt es verschiedene Formen der Leistungsfeststellung: es können mündliche, schriftliche und praktische Arbeitsergebnisse genutzt werden.

Bei den schriftlichen Formen der Leistungsfeststellung wird gemäß der Grundschulordnung § 32 bis 36 unterschieden zwischen:

 

a) Lernstandserhebungen (in allen Klassen und Fächern möglich)

- dienen zur Ermittlung des Lernstands in einem bestimmten Bereich

- angekündigt oder nicht angekündigt

- unbenotet

 

b) Schriftliche Überprüfungen (in Klasse 3 und 4 in Sachunterricht, Musik, Religion, BTW, Sport, Englisch möglich)

- dienen der punktuellen Leistungsfeststellung

- angekündigt

- in der Regel benotet

 

c) Schriftliche Leistungsnachweise (in Klasse 3 und 4 in Deutsch und Mathematik vorgesehen)

- dienen der punktuellen Leistungsfeststellung

- angekündigt

- benotet

- Mathematik: 6 schriftliche Leistungsnachweise im Schuljahr

- Deutsch: 10 schriftliche Leistungsnachweise im Schuljahr, davon

- 3x Richtig schreiben

- 3x Texte verfassen

- 2x Lesen

- 2x Sprache untersuchen

 

Darüber hinaus können auch mündliche Leistungen (z.B. Gedichtvorträge) oder praktische Arbeiten (z.B. Bildgestaltung) benotet oder in die Leistungsbewertung miteinbezogen werden.

 

Den Noten werden laut Grundschulordnung § 34 folgende Definitionen zugrunde gelegt:

sehr gut (1) = eine Leistung, die den Anforderungen in besonderem Maße entspricht
gut (2) = eine Leistung, die den Anforderungen voll entspricht
befriedigend (3) = eine Leistung, die im Allgemeinen den Anforderungen entspricht
ausreichend (4) = eine Leistung, die zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht;
mangelhaft (5) = eine Leistung, die den Anforderungen noch nicht entspricht
ungenügend (6) = eine Leistung, die den Anforderungen nicht entspricht und kaum Grundkenntnisse erkennen lässt.

 

Bei allen schriftlichen Überprüfungen und Leistungsnachweisen, bei denen eine Gesamtpunktzahl erreicht werden kann, kommt an unserer Schule folgende prozentuale Notenverteilungstabelle zum Einsatz:

 

      Prozent der erreichbaren Punkte
sehr gut (1) = 100 % bis 95 %
gut (2) =    94,5 % bis 83 %
befriedigend (3) =   82,5 % bis 68 % 
ausreichend (4) =    67,5 % bis 50 %
mangelhaft (5) =   49,5 % bis 25 % 
ungenügend (6) =   24,5 % bis   0 %